natürliche (vegetarische) Ernährung…

Für viele Menschen ist das Fleischessen etwas Selbstverständ­liches, etwas, worüber man sich kaum Gedanken macht. Wer aber einmal innehält und seine Ernährungsgewohnheiten hinterfragt, erkennt sehr bald, daß es keinen stichhaltigen Grund für den Konsum von Fleisch gibt, ja daß damit sogar viele Probleme und Nachteile verbunden sind.

Nach einer Berechnung des Vegetarier- Bundes Deutschlands werden in der BundesrepubIik im Durchschnitt jede Woche etwa 4000 Menschen zu Vegetariern.

In Europa hat Deutschland die meisten Vegetarier (ca. 6,5 Millionen Menschen, das sind rund 8% der Bevölkerung; gemäß einer Erhebung des FORSA-Institutes aus dem Jahre 2001; bemerkenswert dabei: 13% Vegetarierinnen stehen 3% männliche Vegetarier gegenüber), gefolgt von Großbritannien (ca. 5,3 Millionen Menschen, d. h. rund 9% der Bevölkerung, viele davon aus Familien mit indischen Wurzeln), Italien (5%), den Niederlanden (4,3%), Österreich und der Schweiz (je 4%).

Man unterscheidet grundsätzlich zwischen diesen Arten von Vegetariern:

Urköstler (nach Konz), die sich ausschließlich von Wildkräutern und Gartenerzeugnissen, ungekocht und ungebacken, ohne Essig, Öl, Zucker, Salz und anderen nicht natürlichen Essenszusätzen, ernähren.

Rohköstler, die (wie der Name schon sagt) alles roh verzehren, wozu bei manchen auch Fisch und Fleisch gehört.

Veganer, die sich ausschließlich von pflanzlichen Pro­dukten ernähren und Fleisch, Fisch, Eier und Milchprodukte vollständig weglassen.

Lakto – Vegetarier, die kein Fleisch, keinen Fisch und keine Eier essen, jedoch Milchprodukte.

Ovo – Vegetarier, die kein Fleisch, keinen Fisch und keine Milchprodukte essen, jedoch Eier (oft aus gesundheitlichen Gründen, beispielsweise bei Laktose-Unverträglichkeit oder Laktose- Allergie).

Ovo – Lakto – Vegetarier, die kein Fleisch und keinen Fisch essen, jedoch Milchprodukte und Eier.

———————————————–

«Nichts wird die Gesundheit des Menschen

und die Chancen auf ein Überleben

auf der Erde so steigern wie

der Schritt zur vegetarischen Ernährung.»

———————————————–

Repräsentative Wissenschaftsstudien in Deutschland – zum Beispiel der Universität Gießen, des Krebsforschungs­zentrums Heidelberg und des Bundesgesundheitsamtes Ber­lin -, die in den vergangenen Jahren in enger Zusammenar­beit mit dem Vegetarier-Bund Deutschlands an über 4000 langjährigen Vegetariern durchgeführt wurden, kommen alle übereinstimmend zu den gleichen Schlußfolgerungen:

Vegetarier haben die geringste Krankheitsanfälligkeit, die besten Laborwerte, die besten Blutdruckwerte und meist ein normales Körpergewicht. Ihre Infektanfällig­keit beträgt nicht einmal 20% des Durchschnittswertes, ebenso gering ist die Frequenz der ärztlichen Behand­lungsnotwendigkeit. Und entgegen weitverbreiteten Vor­urteilen kennen Vegetarier keine Mangelerscheinungen und keinerlei Defizite in bezug auf ihre körperliche Leistungsfähigkeit.

Trotz ihrer längeren Lebenserwartung kommt es bei Vegeta­riern zu bedeutend weniger Krebserkrankungen; die Überle­benszeiten bei Krebsbefall waren selbst dann deutlich länger, wenn erst nach dem Ausbruch der Krankheit auf vegetarische Ernährung umgestellt wurde!

———————————————–

„Tiere sind meine Freunde,

und meine Freunde esse ich nicht!“

(George Bernhard Shaw)

———————————————–

Die meisten Vegetarier sind Menschen, die verstanden haben, daß wir als Beitrag zu einer gerechteren und friedlicheren Gesellschaft zunächst das Problem der Gewalt in unserem eigenen Handeln lösen müssen.

Sie sind sich bewußt geworden, daß der Fleischkonsum eine massive Gewaltanwendung gegen andere Lebewesen mit sich bringt, was nicht nur überflüssig, sondern auch ethisch unverantwortbar ist.

———————————————–

„Solange es Schlachthäuser gibt,

wird es auch Schlachfelder geben.“

(Leo Tolstoi)

———————————————–

seit September 2006 bin ich jetzt Vegetarier.

Ausschlaggebend war ein Artikel indem Magazin Nexus (http://www.nexus-magazin.de) mit dem Titel „Fleischlobby und Welthunger“. Den Artikel habe ich hier abgescannt hinterlegt.

soviel für heute, euer

MikeKern
hab Spass bei allem was Du tust – und lächle…

Galerie | Dieser Beitrag wurde unter lifestyl, Mike Kern, Natürliche Ernährung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s