Der Wandel Eurer Sexualität – Ein Gespräch mit Lenduce

(übermittelt durch Shariam 13.Juni 2011)

Shari: Hallo Lenduce!

Lenduce: Hola Shari!

Shari: Hola? Was ist aus Gruezi, Gruezi geworden?

Lenduce: Die Dinge wandeln sich (grinst)

Shari: Da hast Du recht und vor allem in der heutigen Zeit! Nun, Du hast mich dazu inspiriert auf diese Art und Weise mit Dir ins Gespräch zu gehen. Ich freue mich darüber und bin gespannt.

Lenduce: Die Freude liegt ganz auf meiner Seite meine Liebe. Nur auf was bist Du denn so gespannt?

Shari: Wie meinst Du das?

Lenduce: Na, mit wem unterhältst Du Dich denn am häufigsten, wenn Du in die Stille gehst um für Dich zu meditieren.

Shari: Ähm – Mit Dir!

Lenduce: Siehst Du, Du machst also nun nichts anderes, als genau solch ein Gespräch

aufzuschreiben und mit den Menschen, die es mögen, zu teilen.

Shari: In Ordnung! Also – über was wollen wir heute sprechen?

Lenduce: Dich haben in den letzten Wochen wieder einige Fragen bezüglich Sexualität, Partnerschaft, Dualseelen usw. erreicht. Wir haben ja vor einigen Jahren schon darüber gesprochen. Damals sagte ich Dir, dass wir erneut darauf eingehen werden, wenn die Zeit dafür reif ist. Nun meine Liebe: Jetzt ist es soweit.

Shari: Na dann, ich bin bereit. Viele unter uns bemerken einen Wandel bezüglich ihrer Sexualität in den letzten Jahren. Sie verändert sich stark. Manche scheinen vorübergehend ihren „Zugang“ zu ihren sexuellen Gefühlen zu verlieren, während andere ein verstärktes sexuelles Verlangen verspüren. Kannst Du dazu etwas sagen?

Lenduce: Bevor ich darauf eingehe, lass uns erst einmal darüber sprechen, was sexuelle Energie eigentlich ist, damit Ihr besser verstehen könnt, was da gerade in Euch vorgeht.

Sexuelle Energie ist eine magnetische Kraft, deren Aufgabe es ist, die Illusion der Trennung wieder aufzuheben, in dem sie zwei gegensätzliche Pole solange zueinander hin zieht, bis sie schlussendlich miteinander verschmelzen und zu ihrem ursprünglichen Zustand der Einheit zurückkehren. Somit bezieht sich die sexuelle Energie nicht nur einzig und alleine auf Mann und Frau, sondern sie kann dazu eingesetzt werden,

jegliche Polaritäten wieder in ihren Urzustand der göttlichen Einheit zu versetzen.

Als inkarnierter Mensch auf dem Planeten Erde nehmt Ihr nur einen winzig kleinen Prozentsatz dieser gigantischen Kraft Gottes wahr. Man könnte auch sagen, dass Gott Euch die Möglichkeit hinterlassen hat, Euch, wenn auch nur für einen kurzen Augenblick, an den Zustand der Einheit zu erinnern, indem Ihr diese sexuelle Energie, die Euch immer wieder zu anderen Menschen hinzieht, nutzt um miteinander „zu verschmelzen“. Dies war bisher der einfachste Weg für Euch, um Euch an den Zustand der Einheit zu erinnern. Die Voraussetzung allerdings um wahrhaftige Einheit zu erfahren war stets die Liebe.

Shari: Aber warum ist es dann möglich, diese Erfahrung auch mit sich selbst zu machen, ohne einen Partner?

Lenduce: Sieh es als Hinweis, dass es keinen Partner im Außen braucht,

um wieder die Einheit mit Gott zu erfahren.

Shari: Aha…?!

Lenduce: O.k. ich erkläre es genauer: Sex auf der Erde hat mehrere Funktionen. In erster Linie hat er natürlich die Funktion, dass die Menschen sich fortpflanzen. In einer polaren Welt, wo es Leben und Tod gibt, muss die Nachkommenschaft gesichert werden. Doch im Gegensatz zu den meisten Lebewesen im Tierreich, sind die Menschen zusätzlich mit der Fähigkeit ausgestattet einen Orgasmus zu empfinden. Dieses Glücksgefühl, das Ihr in dieser kurzen Zeit empfindet, ist eine Erinnerung an die Ekstase des Zustandes der Einheit, nämlich dann, wenn die Kraft der sexuellen Energie eine Verschmelzung der Gegenpole ermöglicht. In dem Fall den männlichen mit dem weiblichen Pol. Doch erinnere Dich, dass Ihr in Wahrheit weder männliche noch weibliche, sondern androgyne Wesenheiten seid. Wenn Ihr innerhalb der Welt der Trennung inkarniert, müsst Ihr ebenso durch einen Prozess der Trennung gehen, damit Ihr die Illusion der Welt, die Euch umgibt, eben nicht als solche erkennt, sondern sie als Realität erfährt. Nur indem Ihr Euch in Euch aufspaltet, seid Ihr genauso beschaffen, wie die Welt, in die Ihr Euch begebt, und könnt Euch somit auch mit jener identifizieren. Wenn Ihr in einer Inkarnation zum Beispiel als Frau inkarniert, so tritt Euer weiblicher Anteil in den Vordergrund dieser sichtbaren Welt, während Euer männlicher Anteil in der unsichtbaren Welt zurück bleibt. Die sexuelle Energie ermöglicht ein Verschmelzen der Gegenpole, um in den Zustand der Einheit zurück zu gelangen. Bei einem Orgasmus verschmelzt Ihr in erster Linie mit Eurem eigenen gegengeschlechtlichen Anteil, somit ist ein Orgasmus sowohl mit als auch ohne Partner möglich. Die sexuelle Energie, die Ihr freisetzt und die stets darauf aus ist den Zustand der Einheit mit Gott wieder herzustellen, ermöglicht ein kurzweiliges Verschmelzen mit Eurer inneren Dualseele. Wenn Ihr in Euch ganz geworden seid, ist es Euch möglich eben jenen Zustand der Göttlichen Einheit zumindest im Ansatz zu erinnern und dies löst bei Euch ein Gefühl der Ekstase aus.

Shari: O.k. ich verstehe, aber heißt das nun, dass wir selbst, wenn wir Sex mit einem anderen Menschen haben, in Wahrheit nie mit unserem Partner sondern nur mit unserem eigenen schlafenden Anteil verschmelzen?

Lenduce: Ja und Nein. Wenn Du Sex mit einer anderen Person hast, dann tauscht Ihr natürlich Energien miteinander aus. Wie viel und welche Energien dabei ausgetauscht werden liegt daran, welche Motivation hinter dem Akt an sich steckt. Bei einem reinen Liebesakt werden wertvolle Informationen aus dem Zentrum Eurer heiligen Herzen ausgetauscht, die beide Beteiligten in ihrem Erkenntnisweg unterstützen können. Bei einem Akt, der nur dazu dient um die niederen Triebe des physischen Körpers zu befriedigen, werden dementsprechend niedrige Energien ausgetauscht, was zu einer zusätzlichen Verunreinigung der Energiefelder der betreffenden Personen führt. Man tauscht sozusagen „ungeklärte Lebensthemen“ miteinander aus und schleppt diese ungeklärten Themen des Anderen dann im eigenen Energiefeld mit sich herum. Euch ist doch selbst schon aufgefallen, dass Menschen, die viele wechselnde Partner haben ohne sich über die energetische Verunreinigung bewusst zu sein, für Euch, wie ihr es nennt, „verlebt“ oder „verbraucht“ wirken. So als seien sie älter, als sie wirklich sind und hätten schon viel durchgemacht, auch wenn sie das gar nicht haben. Das geschieht, wenn Ihr zuviel Fremdenergie in Euren Energiefeldern mit Euch herumschleppt. Der sexuelle Akt ist ein machtvolles Werkzeug, wenn es darum geht Informationen auszutauschen und da die sexuelle Kraft jenseits der Dualität, nämlich aus der göttlichen Einheit selbst entspringt, macht sie auch keinen Unterschied zwischen der Qualität der Informationen, die da ausgetauscht werden. Wenn Liebe im Spiel ist, werden die Informationen/Energien aus dem Zentrum des Herzens ausgetauscht und diese Herzensenergie ist derart hochfrequent, dass sie alle anderen Energien aufhebt. Je reiner die Liebe, desto reiner der sexuelle Austausch.

Shari: Heißt das also, dass man es meiden sollte wechselnde Sexualpartner zu haben?

Lenduce: Nein, Ihr dürft alles tun, was Ihr wollt. Gott hat Euch so erschaffen und er gab Euch den freien Willen. Es geht darum, dass Ihr verantwortungsbewusst mit Euch und Eurer sexuellen Energie umgeht. So wie Ihr nach dem Sex Euren physischen Körper reinigt, indem Ihr eine Dusche oder ein Bad nehmt, solltet Ihr auch Euer Energiefeld reinigen. Vor allem dann, wenn Ihr Sex mit einer Person hattet, wo keine Liebe in dem Sinn, was Ihr darunter versteht, im Spiel war.

Shari: Was meinst Du damit „Was Ihr darunter versteht“?

Lenduce: Naja, wenn Ihr fähig dazu wäret die Einheit mit jedem Wesen auf dieser Welt zu erkennen, dann wäret Ihr Euch darüber bewusst, dass Ihr wirklich jeden und jede Person dieser Welt liebt und dass in jeder Begegnung Liebe verborgen ist. Doch nicht jede Liebe sucht auch nach einem sexuellen Ausdruck. Was ich damit sagen möchte ist, dass wenn jemand gerne einen One-Night-Stand für sich erfahren möchte, dass auch dies in Liebe und Respekt gegenüber dem Anderen möglich ist. Doch dazu gehört natürlich ein erwachtes Bewusstsein.

Shari: Also keine Regeln?

Lenduce: Keine Regeln! Wenn Du das, was Du tust, in Liebe tust, dann tust Du es mit oder anders gesagt in Gott!

Shari: Das hast Du schön gesagt!

Lenduce: Danke!

Shari: Lass mich noch mal auf die Sache mit dem Verschmelzen zurückkommen. Also Du hast gesagt, wir verschmelzen in Wahrheit nur mit unserer zweiten Hälfte in uns, unserer inneren Dualseele. Ist es denn garnicht möglich auch mit dem Partner zu verschmelzen?

Lenduce: Natürlich ist das möglich und in den höheren Welten ist dies völlig normal, doch auf der Erde könnt Ihr so lange nicht vollständig mit einem anderen Wesen verschmelzen, solange Ihr nicht mit Euch selbst wieder ganz geworden seid. Es gibt allerdings Praktiken, wie zum Beispiel Tantra, die Euch ein ansatzweises Verschmelzen mit dem Partner ermöglichen. Doch das vollständige Verschmelzen ist nur außerhalb des physischen Körpers für Euch machbar. Das Verschmelzen mit Eurer inneren Dualseele setzt enorme Energien frei, gerade mal soviel, wie Euer physischer Körper (noch) verkraften kann, ohne Schaden daran zu nehmen. Wenn Ihr lernt Eure sexuellen Energien, die sich bei den meisten Menschen hauptsächlich auf die unteren beiden Chakren konzentrieren, allmählich hinaufzulenken in die höheren Chakren, verstärkt Ihr diese Kraft um ein Vielfaches. Dieses Verstärken kennt Ihr unter dem Begriff

Kundalini- Erfahrung. Die Kundalini-Kraft wird oft als Schlange dargestellt, die in

Eurem Unterbauch eingerollt schläft. Wenn Ihr lernt, diese sexuellen Energien hinauf in die höheren Chakren zu lenken, richtet sich diese Schlange auf. Nun, wenn Ihr noch einen Schritt weiter geht und es schafft diese Energie immer höher schwingen zu lassen im Licht der Liebe Eueres heiligen Herzens, dann wird Euch ermöglicht im Augenblick des Orgasmus kurzweilig Euren physischen Körper zu verlassen. Dies geschieht, weil Eure Schwingung sich der Schwingung Eures Höheren Selbstes derart angleicht, dass es Euch regelrecht aus dem physischen Körper hinaus katapultiert, der die hohe Schwingung Eures Höheren Selbstes nicht länger halten kann.

Wenn Euch das gelingt, und zwar gleichzeitig mit Eurem Partner, dann ist es möglich, außerhalb der Körpers eine vollkommene Verschmelzung zu erleben. Solange Ihr Euch aber im Körper befindet, ist die Verschmelzung niemals vollständig.

Übrigens ist diese Art der vollständigen Verschmelzung nicht ortsgebunden und in Wahrheit bedarf es auch keinerlei Stimulation des physischen Körpers dafür.

Damit meine ich, dass die Kundalini auch durch Meditation freigesetzt werden kann, unabhängig davon ob Ihr Eure physischen Körper stimuliert oder nicht, und es bedeutet weiterhin, dass Du und Dein Partner nicht am selben Ort sein müssen, damit solch eine Verschmelzung stattfinden kann. Denn außerhalb des Körpers existiert die räumliche Trennung nicht länger. Und so könntest Du Dich in Afrika und Dein Partner in Europa befinden und dennoch könntet Ihr auf höherer Ebene eine Verschmelzung erleben, die sogar weit über die physische Erfahrung des sexuellen Akts hinausgeht.

Shari: Ich stelle mir das aber ziemlich schwierig vor, gleichzeitig einen derartig komplexen Höhepunkt zu erreichen. Geschweige denn, wenn beide Partner nicht am selben Ort sind und dies alleine durch Meditation erreichen sollen.

Lenduce: Das ist auch der Grund, warum dies bisher nur sehr, sehr wenigen Menschen gelungen ist. Doch dies wird sich auf der Neuen Erde ändern. Wenn der Jahrtausende lange Missbrauch der sexuellen Energie ausgeheilt ist, der auf Eurer Erde stattgefunden hat, dann wird die Menschheit erneut zu ihrer wahren sexuellen Natur zurück finden. Das bedeutet übrigens nicht, dass Ihr den physischen Akt aufgeben müsst, sondern vielmehr, dass so etwas wie ein „Upgrade“ stattfindet, welches Euch mehrere Möglichkeiten eröffnen wird, Eure sexuelle Natur zu feiern.

Shari: Das klingt ja sehr interessant. Wie wird es denn mit der Fortpflanzung aussehen auf der Neuen Erde?

Lenduce: Die Menschen werden erkennen, dass Fortpflanzung nicht bedeutet Nachkommen zu „zeugen“. Denn in Wahrheit erzeugt Ihr keine „neuen Menschen“. Das habt Ihr niemals getan. Die sexuelle Energie ist sozusagen auch eine Art Toröffner in andere Dimensionen, die es Wesenheiten von dort ermöglicht in Eure Dimension hinüber zu wechseln, um es mit einfachen Worten zu erklären.

Zukünftig werdet Ihr lernen, jene Tore bewusst zu öffnen und zu schließen. Der biologische Vorgang der Fortpflanzung wird durch einen höheren Aspekt ergänzt werden. Wenn Ihr lernt Euch außerhalb Eures Körpers zu vereinen, so wird Eure Sicht für diesen Augenblick multidimensional und Ihr verlasst vorübergehend Eure Ebene der Raumzeit, um in andere Welten einzutauchen. Wenn Ihr dort vollkommen bewusst bleibt und das werdet Ihr in Zukunft auch, dann könnt Ihr selbst entscheiden, ob Ihr einem „Gast“ die Tür zu Eurer Welt öffnet oder nicht.

Shari: Also nie wieder bangend auf das Ergebnis eines Schwangerschaftstests warten?

Lenduce: Nie wieder!

Shari: Das ist ein Wort! Heißt das auch, dass ein körperlicher Akt in Wahrheit nicht notwendig ist, um ein Kind zu empfangen?

Lenduce: Ganz genau. Jesus wurde so das Tor in Eure Welt geöffnet.

Shari: Also ist doch was dran an der unbefleckten Empfängnis.

Lenduce: Maria verschmolz mit einer höheren körperlosen Wesenheit,

um Jesus zu empfangen.

Shari: Das bringt mich zu einer weiteren Frage.

Lenduce: Nur zu!

Shari: Viele von uns erleben Verschmelzungen mit Aufgestiegenen Meistern und/oder Engeln. Ich erhalte immer wieder Emails von Menschen, denen so etwas geschieht, die sich aber nicht trauen darüber zu sprechen, da es ja doch ein recht heikles Thema ist.

Ich meine, noch vor ein paar hundert Jahren wäre man der Ketzerei angeklagt auf dem Scheiterhaufen gelandet, hätte man behauptet Sex mit einem Engel gehabt zu haben.

Lenduce: In der Tat! Die sexuelle Energie wurde stark verzerrt, unterdrückt und manipuliert in der Vergangenheit der Erde. Sie ist auch die mächtigste Kraft, wenn sie gepaart mit Liebe in Euch zum Leben erweckt wird. Viele Mächtige vergangener und auch heutiger Zeiten wussten beziehungsweise wissen dies und versuchten somit durch Unterdrückung dieser Kraft ihre Machtpositionen zu sichern. Auch heute wird noch manipuliert nur nicht durch Unterdrückung, sondern durch Betonung der niederen Triebe. Ihr findet heute Sex auf beinahe jedem Werbeplakat, das Fernsehen setzt Euch vor, wie Sex gelebt werden soll, wie viel Sex normal ist usw… Parfums werden mit künstlichen Pheromonen versetzt um sexuell zu stimulieren. Lust wird in der westlichen Welt regelrecht zelebriert. Ich könnte jetzt unzählige Punkte aufzählen, wie die breite Masse sexuell manipuliert wird, aber das war nicht Deine Frage, also zurück zum Thema:

Ja, es kommt immer wieder vor, dass Engel oder Meister Verbindungen zu Euch eingehen, die Ihr als sexuelle Verschmelzung in der Meditation wahrnehmen könnt. Doch in Wahrheit sind das keine wirklichen Verschmelzungen, denn das würde Euer physischer Körper (noch) nicht verkraften, es sei denn, Ihr würdet Eure physischen Körper verlassen, was in den meisten Fällen, die Du hier ansprichst nicht der Fall ist. Vielmehr geschieht es so, dass der Meister oder Engel auf einer höheren Ebene eine Verbindung mit Eurem Höheren Selbst eingeht und Ihr die sexuellen Energien, die dadurch freigesetzt werden wahrnehmen könnt. Wisst, dass Sex auf höherer Ebene nichts Schmutziges, nichts Verruchtes oder Verworfenes an sich hat. Es ist ein liebevoller und ekstatischer Informationsaustausch, der stets eine Verbindung mit der höchsten Quelle herstellt.

Das was Ihr als „schmutzig“ empfindet sind die Reste des Missbrauchs der Sexualität, der auf Erden stattgefunden hat.

Der Missbrauch war „schmutzig“ wenn Ihr so wollt, niemals die sexuelle Energie an sich. Sexuelle Energie ist rein und entstammt aus Gott selbst. Es ist die Kraft seiner Liebe, die uns magisch zueinander zieht um schlussendlich in Ekstase wieder mit Gott in uns und Gott in unserem Gegenüber zu verschmelzen.

Gott ist Sex oder wie ich Dir vor Jahren einmal gesagt habe: „Die Einheit ist multidimensionaler Gruppensex!“

Shari: Ja ich erinnere mich daran. Die Vorstellung fand ich damals etwas eklig, wenn ich auch den Satz an sich witzig fand.

Lenduce: Und wie geht’s Dir heute damit?

Shari: Wenn ich die verschwitzten Körper in meiner Vorstellung weglasse und mir einen Tanz von Milliarden regenbogenfarbener Lichtpunkten vorstelle, dann ist es besser!

Lenduce: *lacht* Ja, ich denke so geht es besser! Also weiter: Engel und Meister vereinen sich mit Euch aus verschiedenen Gründen. Einerseits hätten wir da die Möglichkeit eines gegenseitigen Informationsaustausches oder um Euch dabei zu unterstützen die Schwingung Eurer Zellen anzuheben. Ihr könnt Euch auch durch eine derartige Verbindung besser an Euer wahres Selbst erinnern und ermöglicht im Gegenzug der anderen Seite einen direkteren Einblick auf diese physische Erfahrung, die Ihr auf der Erde macht, zu erhalten.

Shari: Klingt alles etwas unromantisch.

Lenduce: Dass diese Verbindungen alle zweckdienlich sind, bedeutet nicht, dass sie keine Freude bereiten oder romantischer Natur sein können. Auf höherer Ebene sind Freude und Zweckdienlichkeit nicht voneinander getrennt. Und Romantik gibt es mehr als genug bei uns, auch wenn diese etwas anders aussieht als bei Euch auf der Erde.

Shari: Schön zu wissen, dass es auch noch Romantik geben wird.

Lenduce: Ihr werdet Nichts verlieren. Es findet eine Erweiterung Eurer Realität statt.

Shari: Viele haben die romantische Vorstellung davon, dass ein Meister oder Engel Ihre Zwillingsseele sei. Kannst du mir dazu etwas sagen?

Lenduce: Das ist eigentlich schon ein Kapitel für sich, meine Liebe, und ich würde es vorziehen ein anderes Mal darüber zu sprechen. Ich merke bereits, dass Du allmählich etwas müde wirst.

Shari: Ja das stimmt.

Lenduce: Es gibt auch, wie ich Dir bereits gesagt habe, Seelen, mit denen Ihr eng verbunden seid, die nicht so wie Ihr auf der Erde inkarnieren. Wenn ich von der inneren Dualseele sprach, dann meinte ich in erster Linie den Anteil von Euch, der innerhalb Eurer Erdinkarnation inaktiv ist. Bevor eine Verschmelzung mit dieser möglich ist, müsst Ihr allerdings erst in Euch wieder ganz werden, sozusagen mit Eurer inneren Dualseele verschmelzen. Das ist jetzt in erster Linie für Euch wichtig und aktuell der nächste Schritt, welchen Ihr die letzten Jahre in Euch vorbereitet habt.

Shari: Du hast mir einmal vor Jahren gesagt, dass die Zwillingsseele eine, so wie wir in Wahrheit auch androgyne Seele sei, die unserer energetischen Signatur sehr ähnlich ist, so wie ein Zwilling eben.

Lenduce: Ja, das habe ich Dir gesagt um Dir eine Vorstellung davon zu übermitteln. Du kannst vorläufig bei dieser Vorstellung bleiben. Doch es gibt noch so viel mehr, jenseits der 2-er Partnerschaften, auf die Ihr auf der Erde programmiert seid. Einige Meister haben Inkarnationen ihrer Zwillinge auf der Erde, doch eine sexuelle Vereinigung mit einem Meister setzt nicht zwingend voraus, dass dieser Meister auch der Zwilling der betreffenden Person ist. Das ist unterschiedlich. Und wie gesagt, das Thema ist sehr komplex.

Shari: O.k. dann gebe ich mich mit der Erklärung soweit zufrieden! Gibt es noch etwas, was Du abschließend sagen möchtest?

Lenduce: Ja, denn warum ich Euch das heute alles erzähle (und vieles davon war auch eine Wiederholung von Dingen, die Einigen unter Euch bereits bekannt sind) ist, dass Ihr, die Ihr Euch für den Wandel entschieden habt, durch einen umfassenden Prozess geht, welcher auch Eure Sexualität mit einschließt und nun bald seinen Abschluss finden wird.

Dieser Wandel geschieht bereits seit einigen Jahren und beinhaltete als ersten Schritt eine Klärung all des Missbrauches den Ihr in vergangenen Leben begangen und erfahren habt. Dadurch habt Ihr ebenso das kollektive Feld des Planeten, wie Euch selbst gereinigt. Auf kollektiver Ebene findet eine gigantische Heilung des Missbrauchs des Weiblichen durch das Männliche Prinzip statt. In den vergangenen Jahrhunderten des Patriarchats nahm sich der Mann allzu oft was er wollte, ohne das Nein der Frau zu akzeptieren. Vergewaltigung galt als Kavaliersdelikt, während Ehebruch von seitens der Frau schwer bestraft wurde. Die Frau hatte dem Mann untertan und zu Diensten zu sein. Das weibliche Kollektiv lernt nun wieder „Nein“ zu sagen, während das männliche Kollektiv lernen muss dieses „Nein“ zu akzeptieren. Umgekehrt haben die Frauen für sich gelernt, dass sie mithilfe ihrer Sexualität die Männer manipulieren können. Der Mann lernt nun, indem er das Nein akzeptiert, auch immun gegen diese Art der Manipulation zu werden, was die Frauen dazu bringt authentisch zu sein.

Shari: Ja, ich las gerade in einem Buch den Satz: „Frauen nutzen den Sex um Männer zu manipulieren, Männer manipulieren Frauen um Sex zu bekommen.“

Lenduce: Ja, der Satz bringt es auf den Punkt.

Diese uralte Thematik haben viele unter Euch Lichtarbeitern in den letzten Jahren in sich geheilt und Ihr habt die Information der Heilung dem kollektiven Feld zur Verfügung gestellt, wo sie nun für all Jene abrufbar ist, die bereit dazu sind. Jetzt sind die meisten unter Euch dabei, dieses kollektive Feld zu verlassen und beginnen allmählich ihre Sexualität ganz anders wahrzunehmen, denn Ihr befindet Euch nun endlich im nächsten Abschnitt dieses Wandlungsprozesses: Dem endgültigen Wiedervereinigen der inneren Dualsseele (kymische Hochzeit) oder man könnte es auch als:

„Die Auferstehung der Schlangen(Kundalini)kraft“ bezeichnen.

Davor kam es also zu einem verstärkten oder eben sehr abgeschwächtem Verlangen nach Eurem sexuellen Ausdruck, je nachdem wie viel Missbrauch in Euren vergangenen Leben stattgefunden hat. Nun betreten die meisten von Euch erneut eine gewisse „Nullzone“, wo der physisch sexuelle Trieb vorübergehend sogar vollständig ausgeschaltet werden kann, um sich in seiner höheren Ausdrucksform neu zu ordnen. Dieser Prozess findet sehr individuell statt und somit ist es mir schwer möglich Euch alle eventuellen Symptome aufzuzählen, welche sowohl physischer, als auch emotionaler Natur sein können.

Auch der Lichtkörperprozess an sich hängt eng mit Eurem sexuellen Verhalten zusammen, da sich vor allem Euer endokrines System in einem ständigen „Umbau“ befindet, welches enorme Auswirkungen auf den Hormonhaushalt Eurer Körper haben kann. Es ist wichtig, dass Ihr beginnt ein tieferes Verständnis über die Kraft der sexuellen Energien in Euch zu entwickeln und sie nun vollständig von all dem restlichen Missbrauch befreit und erlöst, denn schlussendlich wird es die Ekstase in Gott selbst sein, die Euch ermöglichen wird in ein höheres Bewusstsein einzutauchen.

Dies ist der Grund warum ich heute mit Dir ausführlich über diesen Bereich sprechen wollte. Um Euch an all diese Dinge zu erinnern. Ihr tragt all diese Informationen unbewusst oder auch bereits bewusst in Euch und sie werden Euch sehr dienlich sein, wenn Ihr nun jene sexuelle „Nullzone“ durchwandert, die Euch in eine neue höhere und reine Sexualität führen wird.

Macht Euch keine Sorgen, wenn Ihr Euch bezüglich Eures Körpers und Eurer Sexualität anders fühlt als dies bisher der Fall gewesen ist, wenn Ihr euch vielleicht sogar vorübergehend vollkommen von Eurer Sexualität abgeschnitten fühlt oder sich plötzlich alles ganz anders und sogar ein wenig fremd anfühlen kann. Ihr werdet schon sehr bald auf eine höhere Stufe gehoben werden. Dort wird nichts verloren sein, sondern Ihr werdet ausgeheilt wieder finden, was stets dazu gedacht war Euch in Liebe mit Gott zu verbinden.

Ich danke Dir Shari, dass Du Dir die Zeit genommen hast diese Worte niederzuschreiben und ich danke Euch Allen dafür, dass Ihr Euch die Zeit genommen habt diese Worte zu lesen.

Ich liebe Euch!

Shari: Danke, Lenduce, und wir lieben Dich auch!

Lenduce: In Lak´ech (Ich bin ein anderes Du)

Shari: In Lak´ech

Quelle: http://www.sternenkraft.at/sternenbotschaften/botschaften-shari/der-aufstieg-der-sexuellen-kraft/

Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Channelings abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s