Impfen macht Sinn – Für den, der damit sein Geld verdient!

von Martin Klipfel
Freier Journalist

Damit hab ich nichts am Hut, denn ich bin derjenige, von dem man erwartet, den Popo hinzuhalten. Hast Du was gemerkt? Ich habe mich fein ausgedrückt, denn ich hätte ja auch „Arsch“ schreiben können. So deftig sind wir Alemannen – unsere Umgangssprache ist leicht gewöhnungsbedürftig, aber im Grunde genommen sind wir ganz angenehme Zeitgenossen, wenn man uns in Ruhe lässt – verdammt noch mal! Spürst Du mich? Ja, ich denke schon, und Du sagst: Der Martin ist mal wieder ganz schön erregt! Na klar, ich schäume vor Wut über, und den Grund dafür, den lies bitte hier:

„Masern – Schüler müssen Impfung vorweisen. Die Masernwelle aus der Schweiz ist diese Woche endgültig auch in Südbaden angekommen. Bisher gibt es 21 Erkrankungen im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald sowie acht auswärtige Fälle, die sich dort infiziert haben. In Freiburg mussten eine Schule und ein Kindergarten kurzfristig geschlossen werden. Die Staudinger-Gesamtschule ist inzwischen wieder geöffnet, allerdings dürfen nur geimpfte Schüler den Unterricht besuchen.

Schon etwas länger her, als dieser Artikel bei mir für miese Stimmung sorgte. Ich schüttelte mich je­doch kurz durch, denn meinen Kindern gefiel das. Sie hatten schulfrei! Trotzdem, ich war und bin auch heute noch, über den Gesundheitszustand unseres Volkes sehr erregt! Mitmenschen, die noch immer an krankmachende Viren glauben, glauben wohl auch immer noch dass Zitronenfalter Zitronen falten?! Aufgrund Unkenntnis der Biomasse läuft das Geschäft mit dem Impfen noch immer auf Hochtouren und das stinkt mir – Hatschi! Böse Viren, Infektionen, Keuchhusten, Rinder- und Kinderwahn – jedes Jahr wird eine neue „Sau durchs Dorf getrieben“ – eine neue Krankheit erfunden oder zwischendurch die eine oder andere Unpässlichkeit, die sich bei Masern u.a. durch einen Hautausschlag bemerkbar macht, wieder ins Blickfeld der Zweibeiner gerückt. Angstmachende Schmierereien in den Massenmedien beleben den Impfwahn! Doch nun gibt es Hoffnung, denn ich, der Martin, bringe mit meinen Beitrag endlich Licht ins Dunkle!

Licht an, los geht’s:

Was ist eigentlich die Ursache für Masern? Ist dafür der Martin-Virus verantwortlich? Nein, ent­schuldige, dass ich Dir an dieser Stelle widerspreche! „Schuld“ daran ist ein Konfliktschockerlebnis – und dies ist die Ursache einer jeden Krankheit, auch wenn Du das nicht wahrhaben willst oder kannst!

Doch noch immer gelten Masern als hochinfektiös, was aber aus meiner Sicht nur bedeutet, dass viele Menschen gleichzeitig vom gleichen Krankheitsbild betroffen sind. Da hätten wir das gute Fieber, das ein typisches Symptom in der konfliktgelösten Phase ist. Bei Bindehautentzündung steckt ein „aus dem Auge verlieren“-Konflikt dahinter. Und wenn der Schnupfen dazukommt, dann hat einem was gestunken. Umgangssprachlich nenne ich das ein „Stinke- oder Witterungskonflikt“. Der Hautausschlag, ob an den außenliegenden Hautflächen oder zum Beispiel in der Mundhöhle, tritt immer nach einem gelösten „Trennungskonflikt“ auf, und zu guter Letzt der Husten, der was mit „Schreckangst“ oder „Revierangst“ zu tun hat.

Damit Du hier an dieser Stelle den Zettel nicht gleich in die Tonne trittst erkläre ich Dir das anhand eines Beispiels aus dem Kindergarten: Eine Kindergartengruppe ist für jedes Kind gleichbedeutend mit einer Ersatzfamilie, dem Ersatzrevier. Die Kindergärtnerin nimmt somit eine Funktion einer Ersatzmutter ein. Wird wohl vom Kind so empfunden – einfach mal bei Deinem Kind nachfragen. Der Kindergarten ist für die Kleinen so was wie das traute Heim. Weiterhin gibt es auch Ganztages- und Brutstätten, und da kann man die richtigen Eltern gleich total vergessen. Also gehört der ganze „Laden“ – der Kindergarten zum Revier des Kindes. Kannst Du mir bis hierher folgen? Wenn ja, dann hast Du schon einen kleinen Einblick in das Denken von kleinen Kindern gefunden. Stell Dir nun mal vor, die Betreuerin, die ein sehr wichtiger Bestandteil des Reviers ist, wird krank, und muss durch eine Ersatzkraft ersetzt werden, dann kann das für das eine oder andere Bübchen oder Mäd­chen, einen Verlustkonflikt auslösen! Zunächst scheint alles noch in Ordnung, doch kommt die Er­zieherin zwei Wochen später wieder zurück, dann lösen alle Kinder zeitgleich den erlittenen Tren­nungskonflikt und weisen auch im selben Augenblick die gemeinsamen Symptome auf. Man spricht dann von einer Massenhysterie … äh … Epidemie. Das kenn ich, denn da spielen viele Mütter total verrückt, sie sind schier aus dem Häuschen. Komisch, zwei meiner Jungs wurden auch von den „bösen“ Masern heimgesucht, aber seltsamerweise verfiel meine süße Gattin nicht in Panik! Sie blieb damals vollkommen ruhig! Ein Schulmediziner war nicht von Nöten, denn schließlich waren unsere Knaben ja auf dem besten Wege der Besserung!

Ganz schön kompliziert, und Du meinst: Der Martin spinnt, und deshalb beugst Du vor … ganz tief vorbeugen, in Hündchenstellung – Hintern hinhalten, Backen auseinander (pups) – Impfung emp­fangen. Und das alles nach dem Motto: Was nicht gleich tötet, das härtet ab!

Ich seh das etwas anders. Wird Gift „gut“ dosiert, dann kann man den Sterbeprozess lediglich hinauszögern, und weil dies der gewöhnlichen Zweibeiner nicht gleicht merkt, ist nun der Impfwahn ausgebrochen. Und noch eine Spritze, 6-fach, 10-fach, das Geschmeiß muss doch endlich das Zeitliche segnen! Halt die Füße still und schrei nicht so laut! Das ist doch kein Geheimnis, dass „wenn man impft, man die Bevölkerungsstärke ganz erheblich verringert.“  So hat es der Bill Gates in einem Interview mit Markus Lanz zum Besten gegeben.

Bill Gates, ein wahrer Menschenfreund und ich frage mich nach solch einer Aussage, ob er viel­leicht in die Fußstapfen seines Vaters getreten ist?

„In einem Interview mit Bill Moyers vom Fernsehsender PBS gab Bill Gates 2003 zu, dass sein Vater den Vorsitz von Planned Parenthood innegehabt hatte, einer Organisation, die mit der Vorstellung gegründet worden war, die meisten Menschen seien nur „rücksichtslose Züch­ter“ und „menschliches Unkraut“, das gekeult beziehungsweise ausgerissen werden müsse.“

Eine nette Familie diese Gates. Also mach mit und unterstütze das Bevölkerungsreduktionsprogramm – lass Dich impfen! Tu es dem Bill zu Liebe! Und wenn das nicht hilft, dann mischen wir die gute Medizin den Lebensmitteln bei. Genmanipulierte Pflanzen eignen sich hervorragend – und wirken unterstützend bei der Reduzierung der Weltbevölkerung. Über 6 Milliarden Biomasse, wertloses Leben, Sklaven, die noch immer hart im nehmen sind. Sie schlucken einfach jeden Sche..! Fast hätte ich Scheiße geschrieben, aber dann konnte ich mich gerade noch zurückhalten! Wo bin ich stehengeblieben? Ach ja, die guten Wundermittel kann man auch trinken – früher nannte man das Schluckimpfung. Formaldehyd, Quecksilber, Aluminiumhydroxid und Gülle – Prost Mahlzeit, ohne mich!

Was ist los? Bist Du etwas erregt? Na klar, ich spüre deutlich Deine Wut, und Du meinst: Dieser Text ist eindeutig wieder nur eine Verschwörungstheorie. Ich sehe das anders und mir ist klar, dass das Recht auf körperliche Unversehrtheit in Gefahr ist! Grundgesetz Artikel 2 Absatz 2:

„Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich.“

Bisher galt, bzw. gilt immer noch: Es gibt keine Impfpflicht! Wegen einer lächerlichen Zahl von Masernfällen in Hysterie und Panik zu verfallen, und von einer Epidemie zu sprechen, ist einfach totaler Schwachsinn! Die Maßnahme von der Staudinger Gesamtschule werte ich als sanften Zwang über die Hintertüre! Widerspenstige, impfkritische Eltern, die ihre Kinder – aus guten nachvollzieh­baren Gründen, nicht impfen lassen, werden zu Unrecht vom Schulbetrieb ferngehalten!

Das interessiert die selbst ernannten Gesundheitsapostel nicht, und deshalb basteln sie weiter an der Durchimpfung der Bevölkerung. Damit die Impfmüdigkeit endlich ein Ende hat, und den Impfgegnern nun das Maul gestopft werden kann, hat nun die Landesregierung (Baden-Württemberg) die Eltern dazu verpflichtet ihre Kinder regelmäßig zu den Vorsorgeuntersuchungen zu schicken. Und zu einer guten Vorsorge gehört, wie Du mittlerweile weißt, schließlich auch die gute Impfung. Dazu die passende Nachricht:

„Bayern hat 2008, Baden-Württemberg 2009 die Kindervorsorgeuntersuchungen bis zum Schulbe­ginn verpflichtend gemacht. Den Nachweis müssen Eltern beim Antrag auf Landeserziehungsgeld, bei der Anmeldung in einer Kindertageseinrichtung und bei der Schuleingangsuntersuchung vorle­gen. „

Also mach den Check! Vergiss bei der „Vorsorgeuntersuchung“ ja nicht den Impfpass dem Onkel Doktor vorzulegen! Tief einatmen, Schnauze halten, und die gute Impfung genießen, dann kannst Du das Kind problemlos in den Kindergarten schicken und dann klappt das später auch mit der Ein­schulung. Du willst doch sicher keinen Ärger mit dem Amt?! Bei einer ablehnenden Haltung gegen­über Impfen spricht man schon mal von Verwahrlosung, und von einem Entwicklungsdefizit beim Kind.

Zurück zu den Fakten! Es gibt keinen einzigen Beweis für die Wirksamkeit von Impfstoffen! Nicht zu glauben, dann setz Dich hin und mach Dich schlau! Was, Du bist zu faul und wartest lieber bis der Martin einen zweiten Teil hinzufügt. Okay, Du hast mich überredet. Fortsetzung folgt und da lege ich den Schwerpunkt auf die angebliche Wirksamkeit von Impfstoffen und dass Impfungen den Tatbestand der Körperverletzung erfüllt.

zum Artikel..

Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Enthüllungen, Impfungen, Martin Klipfel, Pharma, Was Ärzte Dir nicht sagen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s