Bewährtes Mittel zur Bevölkerungsreduktion!

von Martin Klipfel
Freier Journalist

Zur Schädlingsbekämpfung geeignet! Nein, Du meinst: Impfen ist eine rundum gute Sache! Das gehört schließlich zum guten Allgemeinwissen! Und das glaubst Du? Ja, denn schließlich sorgten Deiner Meinung nach die guten Impfungen für die fast vollständige Ausrottung von Seuchen, wie Pocken, „Kinder in die Welt setzen“ und Kinderlähmung. Moderne Impfstoffe sind gut verträglich und lästige Nebenwirkungen so gut wie ausgeschlossen – kommen ganz, ganz selten vor. Moment, kleine Unterbrechung: Bei dem Gedanken schwillt mir der Kamm und da fällt mir gerade ein passendes Zitat ein:

„Drei Dinge braucht ein Arzt, um erfolgreich zu sein: einen spitzen Hut für die Autorität, einen dicken Bauch für die Würde – und Hämorrhoiden für den besorgten Gesichtsausdruck.“

Du bleibst jedoch dabei: „Ob im Vorwasch- oder Hauptwaschgang, Tamiflu und Rattengift erhöhen die Potenz, und meine Frau macht’s rammlig!“ So, das ist Deine Meinung? Okay, bevor Du weiter dummes Zeugs erzählst, eine kleine Unterbrechung! Schaaaatz, ich habe gerade Lust! Hast Du Zeit? Nein, Blödsinn, hier meine liebe Antwort:

„Von Anfang an laufen Hunderte, ja Tausende von Ärzten gegen die Impfung Sturm: „Die Impfung ist völlig wirkungslos, ja löst sogar Pocken-Epidemien und Syphilis aus“. Das beste Beispiel: Der „Impfspiegel“ des Impfgegnervereins zu Dresden aus dem Jahr 1890. In den 1970er Jahren wurden die Massenimpfungen wegen erwiesener Erfolglosigkeit schließlich von der WHO schrittweise eingestellt. Erst danach verschwanden plötzlich die Pocken vom Antlitz dieses Planeten!“

Und wie war das mit den Masern, über die ich im letzten Beitrag „Impfen macht Sinn“ berichtet habe? Nach dem die Todesfälle im Jahre 1962 meldepflichtig wurden hielt man die Zahlen der Todesfälle in einer Statistik fest. In den 70er Jahren, als man mit den Massenimpfungen begann, waren die Maserntodesfälle bereits stark zurückgegangen. Das sind die Fakten, und diese Fakten sind auch den Damen und Herren vom so genannten Gesundheitsministerium bekannt. Nicht zu glauben, aber wahr. Sie geben es selber zu – wenn auch, der eine oder andere, nur unter 4 Augen. So hat der Stuttgarter Gesundheitsamtsleiter und Pandemiebeauftragte Dr. Thomas Schönauer, der im Zusammenhang mit der Vogelgrippepanik das Zellgift Tamiflu beschafft hat, das den in Artikel II c der Völkermordkonvention genannten Sachverhalt erfüllt, eingestanden,

„dass keiner der behaupteten Grippeviren auf dem heutigen Stand der Wissenschaft und Technik nachgewiesen worden ist, und er nur Weisungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ausführt, und es ihm gleich ist, ob die mittels Tamiflu angestrebten Körperverletzungen und Tötungen gerechtfertigt sind.“

Lieber Freund, kann es sein, dass gerade Dein Vertrauen in unser „Gesundheitssystem“ in sich zusammenbricht? Wenn ja, dann stellst Du Dir sicher auch die Frage, warum die „Obrigkeit“ uns bis zum heutigen Tage so hinters Licht geführt hat? Warum wird von Behördenleitern von „gesunden“ Ämtern uns die Wahrheit noch immer vorenthalten? Mein Freund, die Antwort ist doch einfach: Diese Hirntoten wollen nur ihren Job behalten und auf „gehobenen“ Niveau ihr Dasein fristen! Und so gilt es für diese gewissenlosen Zweibeiner bis zum bitteren Untergang treu, brav, doof dem System mit ganzer Hingabe zu dienen. Schließlich will das bisschen Mensch mit seiner Familie weiterhin 3 mal im Jahr den Urlaub auf den Malediven genießen!

Okay, ich habe verstanden und ich bring es hier auf den Punkt: Der Pharmaindustrie ist jedes Mittel recht die Bevölkerung zu reduzieren und dafür haben sie „anständige“ Marionetten in allen wichtigen Positionen! Leute, die für Geld ihre Seele verkaufen!

Weiter zum Thema! So wird AZT hauptsächlich in Afrika zur Aidsbekämpfung – zur Bevölkerungsreduktion – eingesetzt. In Europa versucht die Pharmamafia mit Tamiflu den Rinder- Vogel- und Kinderwahn zu bekämpfen – sprich durch dieses Mittel etwas Biomasse vorzeitig in die ewigen Jagdgründe zu schicken. Trotzdem, in Europa halten sich die Todesfälle bisher noch immer in Grenzen.

Hast Du Dir mal die Frage gestellt, warum das so ist? Bevor Du Dir Dein Hirn zermarterst und eine ungewöhnliche Anstrengung unternimmst, hier meine Antwort: Ganz einfach, in Ländern ohne Krieg und Hunger mit genügend sauberem Wasser und einem Dach über dem Kopf sind die Lebensumstände noch immer recht angenehm und da fallen die kurz- und langfristigen Nebenwirkungen von Medikamenten nicht gleich so stark wie in Afrika ins Gewicht! Dort spricht man mittlerweile von einer Aids-Epidemie. Also, so gesehen geht es uns wirklich noch prima. Die Betonung liegt auf „noch“, denn hier findet gerade eine Anpassung an Dritte-Welt-Verhältnisse statt.

Kleines Zwischenfazit: Schlechte Lebensumstände, Krieg, Terror gepaart mit Impfungen, Pharmapillen und einer Portion Angst hat als Ergebnis fast immer den Tod zur Folge! Und der ist bekanntlich ja nicht schlimm, denn das Leben geht ja weiter, wie ich Dir in vielen anderen Wortergüssen schon mitgeteilt habe.

Die allgemeine Meinung, dass Impfen ein Segen für die Erhaltung der Volksgesundheit ist, habe ich hiermit eindrücklich widerlegt. Auch wenn diese Behauptung weiterhin von den so genannten Experten aus dem „Gesundheitswesen“ bis zum heutigen Tage unterstützt wird, ist es leider so, dass dieses Wunder-Vorsorgemittel uns erst krank macht. Bei genauerer Betrachtung der Geschichte ist die Impfung eines der größten Irrtümer der „Schundmedizin“. Bis zum heutigen Tage ist diese Medizin nicht in der Lage einen Nachweis über die Wirksamkeit der Impfung zu erbringen.

Was, das glaubst Du nicht? Ja, dann rate ich Dir die Beweisfrage bei den Gesundheitsbehörden selbst zu stellen! Ich habe es getan und andere Mitmenschen auch. Hier lies: „Zum Beispiel haben viele Eltern und Mütter in Salzburg und Oberösterreich die Behörden aufgefordert, ihnen doch einen wissenschaftlichen Beweis dafür zu liefern. Ein solcher wurde leider niemanden zugesandt, weil es eben auch keinen gibt. Es hört sich zwar unglaublich und unbegreiflich an, aber es stimmt.“

Und, habe ich Dich jetzt mit meinem Meisterwerk überzeugt oder brauchst Du weitere Infos zu diesem Thema? Ja, so wird es sein, denn ich bin mit dieser Beitragsreihe noch nicht am Ende. Ich möchte Dir im dritten Teil noch was über Louis Pasteur erzählen. Der Mann, der mittlerweile definitiv als Wissenschaftsbetrüger überführt wurde. Weiterhin werde ich diese Geschichte noch mit anderen „lustigen“ Details aus der Geschichte garnieren.

zum Artikel..

 

Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Enthüllungen, Impfungen, Martin Klipfel, Pharma, Was Ärzte Dir nicht sagen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s