BEWEIS: Chinesische Lieferanten listen Natriumfluorid (Flour) offen als »Insektizid« und »anhaftendes Schutzmittel« bei der Wasseraufbereitung

Mike Adams

Ärzte und Zahnärzte, die sich dafür stark machen, die Trinkwasserversorgung mit Fluorid zu verseuchen, unterstützen ihren tödlichen Plan mit einer cleveren Lüge… einer Lüge, die bei jeder Fluoridkampagne pflichtschuldig wiederholt wird. Sie klingt in etwa so:

Fluorid ist ein natürlich im Wasser enthaltenes Mineral. Leider findet sich im Wasser unserer Stadt nur sehr wenig davon, deshalb stellen wir den Fluoridgehalt im Wasser im Interesse der Gesundheit der Bürger auf einen optimalen Wert ein.

Diese Lüge ertönt in jeder Stadt, die ihre Bürger mit Fluorid vergiften will, und zwar fast wörtlich. Wieso es eine Lüge ist? Weil sie in fünffacher Hinsicht irreführend ist und zwar:

Irreführung Nr. 1: Das Fluorid, das dem Wasser zugesetzt ist, ist kein »natürlich enthaltenes Fluorid«. Es ist ein chemisches Nebenprodukt, das oft genug bei chinesischen Chemiefirmen gekauft wird (siehe unten).

Irreführung Nr. 2: Die falsche Vorstellung, es sei irgendwie gut für die Zähne, Fluorid zu sich zu nehmen. Es wirkt allenfalls als örtlich angewendetes Mittel, das im Mund verteilt und dann ausgespuckt werden sollte. Und das auch nur, wenn es sich um wirklich natürliches (mineralisches) Fluorid handelt und nicht um Fluorkieselsäure-Giftstoffe, die als Fluorid gepuscht werden.

Irreführung Nr. 3: Was die Städte als »Fluorid« bezeichnen, ist in Wirklichkeit ein giftiger Cocktail aus über 100 Industriechemikalien und Schwermetallen. Viele davon werden in großen Gebinden aus China gekauft, wo Industriebetriebe versuchen, ihren überschüssigen Giftmüll loszuwerden, indem sie ihn als »Natriumfluorid« ausgeben.

Irreführung Nr. 4: So etwas wie einen »niedrigen« oder »optimalen« Fluoridwert im Trinkwasser gibt es nicht. Reines Trinkwasser sollte ÜBERHAUPT KEIN Fluorid enthalten.

Irreführung Nr. 5: Fluorid ist für den menschlichen Verzehr »sicher«. Tatsächlich? Warum wird Natriumfluorid dann von den industriellen Herstellern mit eindringlichen Sicherheitswarnungen versehen, weil es für Menschen schädlich ist?

Chinesische Fluoridhersteller geben offen zu, dass die Chemikalie giftig ist

Ein großer Teil des so genannten »Fluorids«, das in den USA, Kanada, Australien und vielen anderen Ländern der öffentlichen Wasserversorgung zugesetzt wird, kommt aus chinesischen Unternehmen wie diesem: Fluoride Chemicals (Yunnan) Co., Ltd.

Wie Sie auf diesem Eintrag auf der [englischen] Alibaba.com-Seite über Industriechemikalien unschwer erkennen, bietet Fluoride Chemicals Yunnan Co. ein Produkt zur Wasseraufbereitung mit 98 Prozent Natriumfluorid an, und zwar mit den folgenden Hinweisen zur Verwendung:

»Es wird bei der Herstellung von unberuhigtem Stahl sowie der Verhüttung und Raffination von Leichtmetallen verwendet. Außerdem zur Fluoridierung von Trinkwasser, als Holzschutzmittel, anhaftendes Schutzmittel. Als Insektizid, Schutzschicht für Metalle, Beize für Stahl und andere Metalle, als Flussmittel zum Löten und Schweißen und bei der Herstellung von Keramik, Glas und Porzellanemaille

Dasselbe Unternehmen stellt auch synthetisches Kryolith her, jenes Fluorid-Pestizid, das insgeheim auf Weintrauben und andere Feldfrüchte versprüht wird, wodurch Ihre Lebensmittel mit Unmengen Fluorid belastet werden.

Der Industriechemikalienhersteller, der tonnenweise synthetisches Kryolith an amerikanische Lebensmittelproduzenten verkauft, beschreibt sein Produkt folgendermaßen:

»Verwendung: Es wird hauptsächlich bei der Schmelzflusselektrolyse von Aluminium verwendet, weiterhin zum Opalisieren von Emaille, zum Opalisieren und als zusätzliches Lösungsmittel für Glas und Emaille, als Insektizid für Feldfrüchte, als Flussmittel beim Gießen von Aluminiumlegierungen sowie bei der Produktion von Eisenlegierungen und unberuhigtem Stahl…«

»Hochgradig ätzend auf der Haut«

Ein weiterer Lieferant von Natriumfluorid für städtische Wasserwerke, das Unternehmen Shanghai Polymet Commodities Ltd., liefert die folgende Beschreibung seines Fluorids:

»Fluorkieselsäure / Hydrofluorkieselsäure:

Eigenschaften: Farblose, durchsichtige und rauchige Flüssigkeit mit penetrantem Geruch, stark sauer, löslich in Wasser und flüchtig; wirkt desinfizierend,ätzend für Glas, Keramik, Blei und andere Metalle; hochgradig ätzend für die Haut und schädlich für die Atmungsorgane; muss in Plastikbehältern aufbewahrt werden.«

Und noch ein weiterer industrieller Fluoridlieferant aus China sagt über sein Natriumfluorid:

»Verwendung als Pestizide und Bakterizide in der Landwirtschaft. Verwendet als UF2-Adsorbtionsmittel in der Nuklearindustrie.«

Ein weiterer Fluoridlieferant bezeichnet seine Fluoride als »farbloses kristallines oder weißes Pulver, …gelöst in Wasser, …giftig.«

Über die Verwendung seines Natriumfluorids schreibt das Unternehmen:

»Zu verwenden als Korrosionsschutzmittel für Holz, als medizinisches Ätzmittel, als Schmelzmittel beim Schweißen… bei der Herstellung von unberuhigtem Stahl, bei der Behandlung von Fellen und Häuten für die Lederindustrie, als anhaftendes Schutzmittel, für die Reinigung und Färbung des Flussmittels beim Schmelzen von Leichtmetallen.«

Hier sind zwei Bilder von der [englischen] Alibaba-Website, die zeigen, wie Fluorid gleichzeitig als Insektizid, als Chemikalie für die Nuklearindustrie und als Chemikalie für die Wasseraufbereitung angepriesen wird:

Weiterlesen..

Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Enthüllungen, Flour / Fluorid, Gesundheit bedrohend, Kopp Verlag, Mike Adams, Was Ärzte Dir nicht sagen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s