Die Verbindung zwischen Gewaltakte und Psychopharmaka

Freeman

War ja zu erwarten. Die Medien sind sofort im gleichen Atemzug auf das Thema Waffen gesprungen, als sie über die tragische Schiesserei an der Schule berichtet haben. Ja die Schusswaffen sind schuld und man muss sie den Bürgern wegnehmen. Was sie nie berichten, immer und immer wieder zeigt jeder Fall auf, die Täter standen unter dem Einfluss von Psychopharmaka. Der Schütze von Connecticut hatte eine lange Geschichte an mentaler Störung. Warum erzählen die Medien uns das nicht?

Ryan Lanza, 24, der ältere Bruder des Schützen Adam Lanza, 20, informierte die Behörden, sein Bruder war autistisch, oder hatte das Asperger-Syndrome und eine Persönlichkeitsstörung. Nachbarn beschreiben Adam als „seltsam“ und er hätte Zwangsstörungen in seinem Verhalten gezeigt. Menschen mit Asperger-Syndrom haben vor allem Schwächen in den Bereichen der sozialen Interaktion und Kommunikation. Ausserdem zeigen sie nur einfache Emotionen, wie Traurigkeit, Glück, Furcht und Wut.

Adam Lanza war austistisch. Die massiv angestiegenen Fälle von Autismus in den letzten Jahrzehnten werden von einigen unabhängigen Experten mit den sogenannten Basisimpfungen bei Babys in Verbindung gebracht, wo gegen ACHT Krankheiten gleichzeitig vorgegangen wird, wie Diphtherie, Starrkrampf, Keuchhusten, invasive Infektionen durch Haemophilus influenzae Typ b, Kinderlähmung, Masern, Mumps und Röteln. Diese Bombe wird dem Immunsystem eines Babys zugemutet. Aber die Impfungen enthalten auch noch Quecksilber in der Form des Konservierungsstoffes Thimerosal. Quecksilber ist aber ein gefährliches Gift, dass die Nerven schädigt.

Autismus wiederum wird mit Medikamenten die SSRIs heissen behandelt (Selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer), die in vielen Fällen Gewalt und Selbstmord auslösen. Die Gesundheitsbehörden warnen sogar, dass bei Kindern und Jugendlichen diese Antidepressiva nicht angewendet werden dürfen, da klinische Studien ein erhöhtes Risiko an suizidalen Verhaltens oder feindseliger Verhaltensweisen aufzeigen. Es sind aber diese Medikamente wie Prozac, Zoloft, Trazodone und Xanax, die in Amerika wie verrückt verschrieben werden, die junge Menschen völlig gefühllos und aggressiv machen und nicht die Waffen.

Laut einer Untersuchung der 14 Schiessereien der letzten Jahre zeigt, sie wurden von denen gemacht die wesensverändernde Medikamente genommen haben oder die unter dem Entzug dieser standen. Dazu kommt noch, von den 14 waren 7 in Behandlung durch einen Psychiater (5) oder Psychologen (2). Bei den anderen weiss man es nicht. Was haben die alles an Psychopharma verschrieben?

Hier die Liste der 14 Fälle die von der Citizens Commission on Human Rights (CCHR) analysiert wurden. Bei der CCHR handelt es sich um eine gemeinnützige Organisation, welche die missbräuchliche Anwendung von Psychopharmaka registriert und anprangert und die Opfer dabei hilft sich aus der Fängen der Medikamente zu befreien, die völlig das Wesen verändern.

Es ist doch nicht zu leugen, die Pharmaindustrie beeinflusst massiv die Verschreibungspraxis der Ärzte und überhäuft sie mit Geschenken, Veranstaltungen in Luxushotels und auch Forschungsgeldern, damit sie zu ihren Gunsten arbeiten. Speziell Psychiater werden gezielt bearbeitet, damit sie „Verhaltensstörungen“mit Medikamenten behandeln. Sie können ja keine Bluttests machen oder einen Patienten durch den MRI-Scanner schicken, um herauszufinden was man hat. Es ist nur Diagnose durch Beobachtung und Verschreibung von Pharmaprodukten.

Es gibt überwältigende Beweise, dass Psychopharmaka ein gewaltsames Verhalten verursachen, dazu Manien, Animosität, Aggression, Bewusstseinsspaltung bis hin zu Selbstmord. Genau das wird bei den völlig motivlosen Schiessereien die zu Massakern führen beobachtet. Die Täter zeigen keine Regung, sind eiskalt und ballern grundlos auf Menschen.

Auch Soldaten die während ihres Einsatze in den Kriegsschauplätzen Medikamente von der Armee bekommen, damit sie die Tötung des „Feindes“ überhaupt durchstehen, begehen oft nach der Rückkehr in die Heimat und dem Absetzen der Drogen Selbstmord oder töten ihre Familien. Man unterdrückt die Emotionen mit Medikamente, damit sie Killermaschinen sind, und dann ist man verwundert wenn sie sich selber oder andere töten.

Laut CCHR wurden die Amokläufe an den Schulen von Individuen begangen, die unter dem Einfluss von Medikamenten standen. Dabei wurden 109 Personen verletzt und 58 getötet. Das sind aber nur die Fälle wo die Information veröffentlicht wurde. Die Frage deshalb lautet, warum tun die Politiker und Medien diese Verbindung zwischen Gewaltakte und Psychopharmaka verschweigen und warum wird das nicht untersucht?

Ja warum wohl? Weil man sich nicht mit der mächtigen Pharmamafia anlegen will. Schliesslich haben sie eine starke Lobby und zahlen viel an Parteispenden oder für PR und Werbung. Wenn man zum Beispiel das ZDF einschaltet, dann läuft zu den Hauptnachrichtensendungen praktisch nur Pharmawerbung. Ein sprichwörtlicher Interessenkonflikt den die Medien haben.

Wie will man über wesensverändernde Medikamente berichten, die wahrscheinlich einen Menschen eine Bluttat durchführen lassen, wenn man von Medikamentenherstellern finanziell abhängig ist? In den Nachrichten hört man eine einseitige Debatte ausschliesslich über Waffen, ohne eine Erwähnung Medikamente könnte im Spiel sein. Klar, Waffenhersteller machen auch keine Werbung in den Medien, im Gegensatz zu der Pharmaindustrie, die Milliarden dafür ausgibt.

Der andere Grund ist, die Politiker wollen die Bürger generell entwaffnen, hier in Europa sowieso und spezielle mit Obama auch in Amerika. Sie nutzen sofort die Gelegenheit und wollen die öffentliche Meinung für neue einschränkende Waffengesetze mit den aufgewühlten Emotionen gewinnen. Wird dadurch das Problem gelöst? Nein. Die unter den Drogen stehen Personen werden sich dann was anderes nehmen. Sollen Küchenmesser auch verboten werden?

Tatsächlich passierte am Freitag in China ein Angriff auf Kinder an einer Schule mit einem Messer. Ein Mann verletzte dabei 22 Kinder und einen Erwachsenen, als die Schüler zur ihren Klassen gingen. Dies ist eine weitere Attacke auf Schulen und Kindergärten von einer ganzen Serie, die in letzter Zeit in China passiert sind. 2010 wurden 20 Kinder in ähnlichen Fällen getötet und 50 verwundet. Ein Motiv für den neuesten Angriff wurde nicht gegeben. In China herrscht ein totales Schusswaffenverbot und trotzdem passieren Angriffe auf Schulkinder, eben dann mit Messer.

Berichten unsere Medien darüber? Nein, denn das passt nicht in die Agenda, dass unbescholtene Bürger keine Waffen besitzen sollen. Die Kriminellen schon. Es ist immer die selbe Vorgehensweise. Beisst ein Hund ein Kind, werden alle sogenannten Kampfhunde verboten und die anderen alle verchipt. Wegen einem versuchten Anschlag mit Flüssigsprengstoff auf einen Transatlantikflug 2006, dürfen alle Passagiere der Welt seit sechs Jahren nur noch ganz kleine Mengen an flüssigen Stoffen mit ins Handgepäck nehmen. Alles völlig absurde Massnahmen die eine Kollektivstrafe bedeuten.

In Israel sind Lehrer bewaffnet und schützen so ihre Schüler, wie das folgende Foto zeigt. Überhaupt tragen viele Israelis Schusswaffen mit sich rum. Aber das ist wieder etwas anderes, denn Israel darf alles im Kampf gegen den Terror:

Keine Frage, der Amoklauf an der Grundschule in Newton mit 27 Toten ist schrecklich. Jetzt trauert ganz Amerika um die Opfer und rätselt über die Motive des 20-jährigen Todesschützen. Dabei gibt es kein Motiv, sondern die Medikamente, um seine mentale Störung zu behandeln, haben ihn zu einem kaltblütigen Killer gemacht. Zuerst hat er seine Mutter erschossen, dann zwanzig Kinder zwischen fünf und zehn Jahren sowie sechs Erwachsene, um sich anschliessen selber zu töten.

Wer macht so etwas, ausser alle menschlichen Gefühle sind völlig betäubt und ausser Kraft gesetzt? Was hat das mit den Gewehren die er benutzte zu tun? Die waren alle legal unter dem Namen seiner Mutter registriert. Statt Schusswaffen hätte er auch ein Auto nehmen können, um als Amokläufer in eine Menschenmenge reinzufahren. Ist auch schon passiert. Viele Gegenstände kann man als Waffe benutzen.

Obama bekundete heute wieder seine Trauer und sagte bei seiner Radioansprache: „Alle Eltern in Amerika haben ein schmerzendes Herz“. Bereits gestern hatte er sich tief erschüttert gezeigt und angeordnet, die Flaggen auf Halbmast zu setzen. Obama sagte, er und seine Frau Michelle täten, was alle Eltern tun – „wir umarmen unsere Kinder etwas inniger und sagen ihnen, dass wir sie lieben“. Er unterbrach seine kurze Ansprache mehrmals und wischte sich die Tränen aus dem Gesicht.

Mag sein, dass Obama es ehrlich meint … nur … was ist mit den Kindern die er jeden Tag mit seinen Killerdrohnen in Pakistan, Afghanistan und in Jemen töten lässt? Was ist mit den hunderten Kindern die in Gaza durch die israelischen Bombenangriffe getötet wurden? Darüber vergiesst weder er noch sonst ein westlicher Politiker eine einzige Träne. Haben die Eltern dieser Kinder kein schmerzendes Herz? Wer trauert hier um diese Kinder? Niemand. Ja, das ist Kollateralschaden, kann ja passieren. Dabei ist das ein bewusster Mord.

Gibt es noch was abscheulicheres und feigeres als das was Obama macht, Kinder mit ferngesteuerten Roboter zu ermorden? Das passiert ohne das westliche Kameras dabei sind. Wir dürfen nicht die zerfetzten Kinderleichen sehen. Und jetzt hat dieser Kriegsverbrecher die Frechheit die Heulsuse zu spielen? Obama erzählt uns, es geht um den Kampf gegen Terrorismus. Bullshit, das ist staatlicher Terrorismus in Perfektion. Was muss das für ein Gefühl für die Kinder in diesen angegriffenen Ländern sein, ständig Drohnen über sich kreisen zu sehen und nie zu wissen wann man getötet wird?

Siehe Bericht einer Mutter aus Gaza über einen Drohnenangriff der Israelis: „Sie haben mein einziges Kind getötet„.

Sind amerikanische Kinder mehr wert als die in den moslemischen Ländern? Offensichtlich schon. Die ganze Welt trauert wegen dem sinnlosen Massaker in der Schule von Newton. In Pakistan, Afghanistan, Jemen und Gaza findet aber fast jeden Tag ein Massaker statt, werden auch Kinder in den Schulen aus heiterem Himmel getötet oder auf den Weg dorthin. Nur dort passiert es mit „unseren“ Bomben und Raketen. Das ist ja was anderes, weil wir ja die Guten sind. Diese Heuchelei und Doppelmoral ist nicht mehr zu ertragen.

zum Artikel..

Galerie | Dieser Beitrag wurde unter allesSchallundRauch, Enthüllungen, Freeman, Gesundheit bedrohend, Impfungen, Kontrolle, Pharma, Quecksilber, Was Ärzte Dir nicht sagen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s