Zwangsabgabe nach Zypernvorbild 11 Prozent auch bei uns?

18.03.2013 – Dirk Müller – Es geht um weit mehr als Zypern. Es wäre ein Leichtes gewesen, Zypern ohne irgendwelche Probleme zu retten, aber sie haben sich absichtsvoll dagegen entschieden.
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=T5xT4wPX7EM
 
19.03.2013 – Wer glaubt, dass Zypern ein Einzelfall ist, unterschätzt Schäuble gewaltig: Eine Steuer von 8,5 Prozent in Spanien, Griechenland und Italien könnte über 305 Milliarden Euro generieren. Die Deutschen müssten etwa 11 Prozent seines Geld-Vermögens in einer einmaligen Abgabe berappen, um das Haushalts-Defizit auf 80 Prozent des BIP zu drücken.

 
Und hier beginnt zu greifen, was Schäuble in der NYT angedeutet hat:
 
„Was wir jetzt mit der Fiskal-Union machen, ist ein kurzfristiger Schritt für die Währung. In einem größeren Kontext brauchen wir natürlich eine politische Union. Wir können eine politische Union nur erreichen, wenn wir eine Krise haben. Es gibt eine begrenzte Übergangszeit, in der wir die Nervosität an den Märkten managen müssen. Wenn es bis Ende 2012 oder bis Mitte 2013 klar ist, dass wir alle Zutaten für neue, gestärkte und vertiefte politische Strukturen beisammen haben, dann denke ich, dass es funktionieren wird.“ 18.11.2011 – Schäuble
 
Wahrscheinlich hat man sich für Zypern entschieden, weil es sehr klein ist, und sich daher kaum jemand darum scheren wird, wenn nach einem „Rettungspaket- Ablehnung“ vorgeführt werden soll, wie „gut“ es ohne Euro geht.
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter EU, Euro, Finanzen/Banken, Geldsystem, Kontrolle, NWO (neue Welt Ordnung) abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Zwangsabgabe nach Zypernvorbild 11 Prozent auch bei uns?

  1. mamforever schreibt:

    und wann erwacht das Volk? …der Bürger? …oder gibt es die gar nimmer??

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s